Vom 18.7. bis 13.8. wird die B268 zwischen Nunkirchen und Homanit voll gesperrt.

Ab Montag, den 18.7.2016, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) die B 268 – Losheimer Straße bei Nunkirchen erneuern. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Homanit GmbH und dem Ortseingang Nunkirchen auf einer Länge von rund 1600 Metern. Wegen geringer Fahrbahnbreite und aus Gründen der Verkehrssicherheit muss die Fahrbahn überwiegend unter Vollsperrung erneuert werden. Mit Rücksicht auf den Berufsverkehr und den ÖPNV wird daher während der Sommerferien gebaut.

Von der Sperrung nicht betroffen sind die beiden Abzweige der B 268 Am Felswäldchen und zum Schloss Münchweiler (Im Pfortengarten/Im Baumgarten). Dies erreicht der LfS durch die Aufteilung der Maßnahme in zwei Bauabschnitte.

Der erste Abschnitt liegt zwischen der Abzweigung nach Münchweiler und der Straße Am Felswäldchen. Gebaut wird hier unter Vollsperrung auf einer Länge von circa 800 Metern. Gleichzeitig wird die Strecke zwischen Am Felswäldchen und dem Ortseingang Nunkirchen auf einer Länge von rund 500 Metern erneuert, hier unter halbseitiger Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage. Die Bauarbeiten werden bis zum 7.8.2016 andauern.

Abschließend beginnt am Montag, den 8.8.2016, der zweite Bauabschnitt. Erneuert wird dann unter Vollsperrung die Strecke vom Abzweig nach Münchweiler in Fahrtrichtung Niederlosheim auf einer Länge von rund 300 Metern. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 13.8.2016 dauern.

In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich die Bauzeit verlängern.

Für die Dauer der Vollsperrungen wird der Verkehr von Niederlosheim in Richtung Nunkirchen auf der L 369 –Niederlosheimer Straße nach Wahlen, von dort weiter auf der L 369 – Dillinger Straße und der L 156 zurück zur B 268 nach Nunkirchen umgeleitet. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert.

Die Baumaßnahme ist mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Sie hat Auswirkungen auf die Linienführung. Die Haltestellen zwischen Nunkirchen und Niederlosheim werden in der Zeit der Vollsperrung entfallen. Der Linienverkehr nutzt die oben beschriebene Umleitungsstrecke. Darüber werden die Linienbetreiber vor Ort durch Aushänge informieren.

Der LfS rechnet trotz Arbeiten in der Ferienzeit mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen, etwas mehr Fahrzeit einzuplanen und nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten auszuweichen. Ortskundige werden gebeten, Ausweichrouten zu nutzen.

Quelle: LfS, http://lfs.saarland.de/213049.htm